Wir über uns

Wir stellen uns vor



Wir über uns

Die Praxis wurde 1987 von den Tierärzten Dr. Constanze Lewandowski und Dr. Stephan Klug in der Johannisthaler Chaussee gegründet. Im Jahr 1994 wurde das Ärzte-Team durch die Tierärztin Katrin Hepp ergänzt, die inzwischen eine feste Säule der Praxis ist. Seit Mai 2018 haben wir unser Tierärzte-Team durch Frau Dr. Strommenger-Obst erweitert. Sie ist seit fast 20 Jahren Tierärztin für Hunde und Katzen, hat aber auch eine große Erfahrung bei der Behandlung von Kaninchen, Meerschweinchen und anderen Heimtieren gesammelt. Desweiteren hat sie sich in den letzten Jahren auf die Behandlung von Augenerkrankungen spezialisiert. Die Tierärzte werden von einer sehr jungen, engagierten, bei Tier und Mensch sehr beliebten „Tierarzthelferinnen-Frauenschaft“ unterstützt. Als da wären: Daniela, Livia, Maria, Nicole, Stefanie und unsere Auszubildende Romina.

Im Jahr 2007 zog die Praxis in größere, schönere und vor allem klimatisierte Räume in den Buckower Damm 228. Hier stehen den Patientenbesitzern auf dem praxiseigenen Hof sieben Parkplätze zu Verfügung.

Die Praxis versteht sich als engagierte Allgemeinpraxis, bei der das Wohl des Patienten und die Beratung des Patientenbesitzers im Mittelpunkt stehen. Es werden hier alle Standard-Behandlungen und Operationen durchgeführt. Da wir uns aber nicht scheuen eigene Grenzen anzuerkennen, arbeiten wir mit einem sehr guten Netz aus Fachärzten zusammen. So werden, falls nötig, die Tiere mit einem guten Vorbericht zu Spezialisten überwiesen, bekommen dort sehr schnell einen Termin und werden nach der Behandlung mit einem ausführlichen Bericht zurücküberwiesen. Das hat den Vorteil, dass der Patient immer die angemessen beste Versorgung erhält und trotzdem mit seinem Besitzer immer bei „seinem Tierarzt“ ist.

Längere Wartezeiten versuchen wir zu vermeiden, indem wir, wenn möglich, feste Termine vergeben. Unsere Praxistür steht aber auch jedem Patienten ohne Termin offen. Notfälle haben selbstverständlich Vorrang, da jeder weiß: “es könnte auch mein Tier sein!“

Neben einer guten schulmedizinischen Versorgung der Patienten werden von uns aber auch sogenannte “sanfte“ oder „natürliche Heilmethoden“ berücksichtigt. Hier hat vor allem die Bioresonanz-Methode eine wichtige Funktion gewonnen. Die Stärke der Bioresonanz liegt in der Behandlung sogenannter chronischer oder immer wiederkehrender Krankheitsbilder. Hier findet die klassische Medizin oftmals keine befriedigende Lösung. Die Bioresonanz führt hier, ob alleine oder in Kombination mit der Schulmedizin eingesetzt, oft zu beeindruckenden Behandlungserfolgen. Einsatzmöglichkeiten sind unter anderem Allergien/Futtermittelunverträglichkeiten, chronische Entzündungen von Darm und Bauchspeicheldrüse sowie Wirbelsäulenprobleme. Weitere ausführliche und interessante Informationen zu Wirkungsweise, Einsatz und Anwendung dieser Heilmethode finden Sie unter dem Button „Bioresonanz“.